#58 RCC Quantum of the Seas – von Barcelona nach Dubai

RenéeAllgemeines, Reiseberichte KreuzfahrtenLeave a Comment

Quantum of the Seas

Royal Caribbean Quantum of the Seas (2)

Diesmal besteht unsere Reise aus zwei Kreuzfahrten:

Die erste Kreuzfahrt führt uns von Barcelona nach Dubai. Wir bleiben dann in Dubai an Bord und wechseln nur die Kabine. Die Quantum bringt uns schließlich von Dubai nach Singapur.

Die Jungfernfahrt der Quantum of the Seas fand erst vor sechs Monaten, im November 2014 statt, und wir sind schon gespannt was das mächtige Schiff alles zu bieten hat. Also werfen wir zuerst einmal einen Blick auf die Neuerungen:

„Kreuzfahrten haben eine romantische Vergangenheit – nun haben sie zudem eine hippe und abenteuerliche Zukunft auf dem neuesten Stand der Technik“, bringt es Richard D. Fain, Chairman & CEO von Royal Caribbean Cruises Ltd., auf den Punkt und fährt fort: „Wir sind fest entschlossen, die besten Fortschritte der Technologie in Wow-Erlebnisse an Bord umzusetzen.

Royal Caribbean bezeichnet die Quantum als „Smartship“  – und wirbt mit diesen sechs Innovationen:

1. Smarter Check-In: Vom Pier auf das Schiff in Rekordzeit

Bereits zuhause können die Gäste ihre Boarding-Dokumente online abrufen, ihr eigenes ID-Foto hochladen und digital die Boarding-Bestätigung erhalten.

  • Unsere Meinung: Das hat bei uns alles wunderbar funktioniert.

Vom Terminal aus erreicht man das Schiff in nur zehn Minuten – ohne Check-In-Schalter, Formulare-Ausfüllen und Warteschlangen. Wo sich das Gepäck befindet, zeigt das eigene Smartphone in Echtzeit an. Ein RFID-Tag am Koffer macht es möglich.

  • Unsere Meinung: Nachdem ich das App nicht auf mein Handy geladen habe, konnte ich auch nicht nachsehen wo mein Koffer gerade ist. Ich konnte aber vom Schiff aus sehen, wo sich einige Koffer gerade befinden. Liebevoller als auf Flughäfen ist auch hier der Umgang mit dem Gepäck nicht.

Koffer

2. Smarter Concierge: Mit der Fingerspitze den Aufenthalt an Bord managen

Neu sind auch die WOW-Armbänder, mit denen man sich durch einfaches Antippen schnell auf dem Schiff zurechtfindet oder Einkäufe an Bord tätigt. Zudem dient das Band als Kabinenschlüssel und für weitere Funktionen.

  • Unsere Meinung: Die Armbänder haben ein bisschen das Flair eines „All-Inklusive Clubs“. Wir mögen das nicht so besonders, deswegen haben wir auf das Tragen verzichtet und weiterhin unsere Karte benutzt. 

WOW Band

Smart Connect: Internet-Geschwindigkeit wie an Land

Quantum of the Seas soll nie dagewesene Internet-Geschwindigkeiten bieten. Egal welches Gerät man an Bord mitbringt, man soll Videostreams ansehen, Emails checken, Bilder auf Social Media-Kanälen teilen und über Video-Telefondienste kommunizieren können– und dies sogar mitten auf dem Meer.

Die Verbindungsgeschwindigkeit ermöglicht es zudem, eine der SeaPod-Stationen im SeaPlex-Bereich in eine Live-Suite für Videospiele zu verwandeln. Dort können die Gäste beispielsweise über Xbox live gegen Mitspieler aus der ganzen Welt antreten.

  • Unsere Meinung: Täglich ist dieser Bericht in der Bordzeitung zu lesen: (Scheinbar klappt das ganze noch nicht so 100%. E-mails versenden hat auch bei mir nicht funktioniert.)

Internet

Smarte Erlebnisse: Roboter-Bartender schütteln die Martinis und Bildschirme tanzen

Premiere feiert die Bionic Bar, an der Roboter auf der Bühne stehen. Die Gäste geben ihre Bestellung über ein Tablet auf und sehen dann zu, wie Roboter-Bartender sich an die Arbeit machen und die Cocktails mixen.

Royal Caribbean Quantum of the Seas

Der mehrstöckige Event-Raum Two70° ist Heimat einer agilen Truppe von sechs Roboscreens, die während jeder Kreuzfahrt Überraschungsauftritte inszenieren. Die einzelnen Bildschirme schwingen nach oben, tanzen und twisten einzeln oder verbinden sich zu einem Ganzen.

Ebenfalls verblüffend sind die raumhohen Vistarama-Glaswände. Sie verwandeln sich in eine breite Oberfläche, auf die reale, imaginäre und teils sogar mehrdimensionale Szenen projiziert werden.

Innenkabinen verfügen über virtuelle Balkone, die in Echtzeit die Bilder und Geräusche von draußen auf zwei Meter große LED-Bildschirme (79 Zoll) übertragen. Somit hat jede Kabine an Bord eine Aussicht.

  • Unsere Meinung: So sieht das aus: man sieht die Landschaft und die eventuell vorbeifahrenden Schiffe! Auf alle Fälle eine wirklich coole Innovation.  Im zweiten Teil unseres Reiseberichts habe ich ein Foto von unserer Balkonkabine gepostet. Da könnt ihr vergleichen was euch besser gefällt.     #59 RCC Quantum of the Seas – von Dubai nach Singapur

Royal-Caribbean-Quantum-of-

Smarter Service: Verbessere Verbindung der Crew zu den Gästen – und nach Hause

Auch die Crew profitiert von den technischen Neuerungen. Neue Apps erleichtern den Teammitgliedern den Überblick, welche Vorlieben ein Gast hat, um den persönlichen Service weiter zu optimieren. Ob ein Gast Gluten-freie Kost, die erste Sitzung in der Show oder eine spezielle Massage präferiert, die Crew kann sich so auf die Wünsche und Anforderungen besser einstellen.

Smarte Nachhaltigkeit: Sauberer und grüner

Auch im Bereich Umweltschutz kommt die neue Technik zum Tragen. Den Energieverbrauch des Schiffs verringerten bereits bei der Planung Computer-Animationen, die zu einer effizienteren Konstruktion des Rumpfs, der Motoren und der Einheiten für Energie-Einsparung führten.

  • Unsere Meinung: Energie sparen sollte immer ein Thema sein, und wenn die neue Technik an Bord etwas dazu beiträgt, dann ist das auf alle Fälle zu begrüßen.

Auf die Highlights wie North Star, SeaPlex oder Rip Cord sind wir auch schon gespannt.

Zunächst wandern wir aber nur ein wenig auf dem Schiff umher um uns einen Überblick zu verschaffen.

Quantum1

SHOP-AREA

von Kleidung, über Schmuck und Parfums … hier kannst du  alles kaufen was gut und teuer ist.

Royal Caribbean Quantum of the Seas (12)

Quantum

Bulgari

sale3

sale2

Informationen zu den Aktionsverkäufen an Bord findest du im zweiten Teil unseres Reiseberichts.   #59 RCC Quantum of the Seas – von Dubai nach Singapur

Concierge Club

Royal Caribbean Quantum of the Seas (10)

Gänge zu de Kabinen

Royal Caribbean Quantum of the Seas (9)

Das Neue Restaurant Konzept

4 Restaurants kannst du ohne Aufzahlung besuchen:

  • American Icon Grill: Amerikanisches Essen (Frühstück, Mittag- und Abendessen)
  • Silk: Chinesische, japanische, thailändische, vietnamesische und indische Küche (nur Abendessen)
  • Chic: Moderne Küche (nur Abendessen)
  • Grande: Beliebte klassische Gerichte aus Europa (nur Abendessen)

Als Gast in einer Suite hast du noch eine fünfte Möglichkeit:

  • Coastal Kitchen: Kalifornisch mediterrane Küche (Frühstück, Mittag- und Abendessen).

Außerdem bekommst du auch in folgenden Lokalen ohne Zuzahlung etwas zu essen:

  • Windjammer Marketplace: Buffetrestaurant einschließlich Bäckerei und einer rund um die Uhr geöffneten Station „The Grill
  • The Cafe @Two70°: Gourmet-Sandwiches, Salate, Suppen
  • Seaplex Dog House: Hot Dogs
  • Sorrento’s: Pizzeria
  • Café Promenade: je nach Tageszeit Gebäck, Kuchen, Muffins, Sandwiches

Restaurants mit Zuzahlung: (ca. Preise, pro Person)

  • „Jamie’s Italian“ mittags 15 Dollar, abends 20 Dollar
  • „Wonderland“  45 Dollar
  • „Michael’s Genuine Pub“ (Preise a la carte)
  • „Devinly Decadence at Solarium Bistro“ mittags, 10 Dollar, abends 20 Dollar
  • Chops Grille 35 Dollar
  • Izumi Japanese Cuisine (Preise a la carte)
  • „Chef’s Table“ 89 Dollar

Mit dem neuen Konzept soll man als Gast flexibler sein,  aber man muss sich auch aktiv um Platz-Reservierungen kümmern – und das idealerweise schon vor der Kreuzfahrt via Internet, denn ansonsten sind die Plätze vergeben.

  •  Unsere Meinung: Es ist kaum möglich untertags an Bord einen Platz für den selben Abend zu reservieren. Nutzt man das App oder den Cruise Planer nicht rechtzeitig, dann ist man klar im Nachteil.

Grande Restaurant

Royal Caribbean Quantum of the Seas (7)

Quantum2

DIE RETTUNGSBOOTE

Royal Caribbean Quantum of the Seas (3)

Royal Caribbean Quantum of the Seas (4)

Die Wegweiser zu den Assembly – Stationen. Jeder Passagier wird vor Abfahrt eingeschult, wie er sich im Notfall zu verhalten hat.

Royal Caribbean Quantum of the Seas (8)

Der NORTH STAR

In Neapel haben wir dann zum ersten mal den North Star getestet. Insgesamt war ich ja dann gleich dreimal in der Kugel, um mir die Gegend von oben anzusehen.

In Neapel war es an der Zeit endlich in der Kabine des North Star hoch über des Schiff hinauszuschweben. Beeindruckend, wie klein plötzlich alles wird. Neapel von oben zu sehen war ein cooles Erlebnis, genauso wie das Gefühl plötzlich hoch über das Schiff hinauszuragen.

North Star

Nort-Star-11

North-Star

North-Star1

Nort-Star6

North-Star4

North-Star2

North-Star5-Neapel

Nort-Star3-Neapel

Hier gehts zum ausführlicheren Bericht und weiteren Fotos:   Der „North Star“ auf der Quantum of the Seas

Casino Royale

Royal Caribbean Quantum of the Seas (5)

Royal Caribbean Quantum of the Seas (6)

Athen, Griechenland

piraeus-3

piraeus-5

piraeus4

piraeus

… ich bin schon wieder im North Star

Piraeus1

Links oben siehst du die Kletterwand und den pinken Bären.

an-bord-2

Die Kletterwand

Die Kletterwand, die es bereits auf vielen Schiffen gibt, ist der „braune Teil“ neben dem pinken Deko-Bären.

an-bord1

Der riesige pinke Bär

Von weitem sichtbar thront der 11 Meter hohe, aus 1.340 dreieckigen Teilstücken bestehende Bär – eigentlich ein Eisbär – auf der Steuerbordseite der Quantum. Dieses Kunstwerk hergestellt von dem amerikanischen Künstlers Lawrence Argent hat den Namen “From Afar” („von weitem“).

„Das besondere an Kreuzfahrten ist, dass sie Menschen aus der Normalität ihres Alltags herausholen, um ihnen neue Erfahrungen zu eröffnen. Der Bär soll diejenigen ansprechen, die denken, sie wissen nicht, was Kunst ist und ihnen ein zugängliches Gesamtbild bieten.“, so der Künstler.

Der Bär soll die Gäste ermutigen, ihn nicht nur zu betrachten, sondern ihn auch zu berühren.

Außerdem soll er einen ersten Eindruck der 2.980 Stücke umfassenden Kunstsammlung im Wert von mehreren Millionen US-Dollar an Bord der Quantum of the Seas vermitteln. Die Kunstsammlung auf dem Schiff  steht unter dem Motto “What Makes Life Worth Living” (“Was das Leben lebenswert macht”).

roter Bär Quantum

Die H2O Zone

an-bord-3

Quantum

Quantum

an-bord-4

Einladung zur Galley- Tour

Quantum Galley Tour

Galley

mehr Bilder und Informationen unter:    RCC Quantum: den Köchen in die Töpfe gucken – galley tour

CHIC

Auf Deck 3 befindet sich nicht nur die Küche, die wir besichtigen durften, sondern auch das Restaurant CHIC

restaurant

restaurant-2

SILK

Das SILK ist nur zum Abendessen geöffnet und bietet Chinesisch, Japanisch  Thai, Vietnamesisch and Indisch inspirierte Gerichte.

Silk

silk-3

JAMIE´S by Jamie Oliver

jamies

Jamie-Oliver-Restaurant

Einladung zur Besichtigung der Brücke

Einladung-Bridge-Tour

Bridge Tour Quantum of the Seas

Weitere Bilder findet ihr im Bericht:    Ahoy Captain! RCC Quantum – auf der Brücke

Pool Bar und Indoor Pool

Auf Deck 14 befinden sich die Pool Bar und ein Indoor Pool, mit aufschiebbarem Dach und jeder Menge Entspannungszonen.

poolbar Quantum of the Seas

Pool und Solarium

SOLARIUM

Sehr schön finde ich das auf Deck 13 angelegte „SOLARIUM“ mit seinen vielen kleinen Pools.

solarium Quantum of the Seas

Solarium2

solarium1 Quantum of the Seas

Bei den derzeit herrschenden Außentemperaturen von über 30 Grad ist, es aber nicht verwunderlich, dass die wunderschöne Anlage im Moment etwas verlassen wirkt.

Uns erwarten bei den kommenden Reisezielen noch höhere Temperaturen.

Wir fahren in den nächsten Tagen durch den SUEZKANAL (1) in den GOLF VON AQUABA und durch den GOLF VON ADEN (2) Richtung Dubai.

MAP_gulf

Durchfahrt Suezkanal

Durchfahrt Suez Kanal

suezkanal18

suezkanal17

suezkanal16

suezkanal15

suezkanal14

suezkanal13

suezkanal12

suezkanal11

Die Lotsenboote sind im Anmarsch!

suezkanal10

suezkanal7

suezkanal8

suezkanal9

Suezkanal

suezkanal2

suezkanal3

suezkanal4

suezkanal5

suezkanal6

suezkanal1

Ship Locator

Hier kannst du dir ansehen wo sich das Schiff gerade genau befindet.

Ship Locator - Quantum of the Seas

Golf von Aquaba

Auf der einen Seite befindet sich Eilat, Israel

Jordanien

und auf der Anderen liegt Aquaba, Jordanien

Jordanien Aquaba

Jordanien

Die Farbe der Züge wurde in Jordanien scheinbar an die Farbe der Gegend angepasst, denn sie sind kaum zu erkennen.

Jordanien2

Jordanien5

Mitten zwischen den Felsen und dem Geröll blühen dann plötzlich solche hübsche Blumen:

Jordanien1

Hier in Aquaba verlassen wir das Schiff für einen Ausflug in das berühmte Petra. Einmalige in die Felsen geschlagene Bauwerke, hunderte Gräber und bizarre Felsen prägen die berühmte Stadt, die zum Weltkulturerbe gehört. Keinesfalls verpassen wenn du nach Jordanien kommst!

Reisebericht:    PETRA – Die verlassene Felsenstadt – Jordanien

Zurück an Bord verlassen wir nun Aquaba durch das rote Meer Richtung Golf von Aden und weiter Richtung Golf von Oman.

Der Golf von Aden ist der trichterförmige Meeresgolf zwischen dem Horn von Afrika und der arabischen Halbinsel und ist somit die Grenze zwischen Afrika und Asien. An ihn grenzen die Staaten Jemen, Dschibuti und der Norden Somalias (bzw. das faktisch unabhängige Somaliland und die autonome Region Puntland.)

Hier beginnt eine gefährliche Passage, da auf diesem Teil der Route Piratenangriffe zu befürchten sind.

Wir kennen die Maßnahmen bereits, aber diesmal haben wir sogar ein eigenes Schreiben bezüglich der Verhaltensregeln bekommen.

4 Tage lang gelten folgende Richtlinen:

Deck 5 ist gesperrt. Deck 15 ist während der Nacht gesperrt.

Alle Außenlichter des kompletten Schiffs sind während der Nacht abgedreht.

Alle Kabinenvorhänge müssen vorgezogen sein. Die Lichter am Balkon müssen abgedreht bleiben.

Manöver des Bootes sollen einem nicht überraschen, sie dienen dazu eventuelle Piraten nicht in die Nähe des Schiffs zu lassen.

Sollte der Kaptain eine entsprechende Anweisung geben, dann müssen wir uns in das Innere des Schiffs begeben. Entwarnung erfolgt dann durch das Kommando: „Save Haven“.

Auch das Security Personal wurde aufgestockt.

Passage durch den Golf von Aden – Piratenwarnung und Sicherheitsmaßnahmen:

Gulf of Aden

Im Außenbereich des Schiffs sieht es dann für einige Nächte so finster aus. Es ist schon eine etwas unheimliche Situation, wenn man das üblicherweise hell erleuchtete Schiff gewöhnt ist.

golf von adenpiratenzone1

Die Fahrt verläuft ohne Zwischenfälle und wir nähern uns Dubai. Der erste Teil unserer Kreuzfahrt geht dem Ende zu.

Den zweiten Teil unserer Reise, mit weiteren Highlights der Quantum findet ihr hier:

   #59 RCC Quantum of the Seas – von Dubai nach Singapur

Die passenden Reiseberichte dazu sind:

  Falkenshow und Jeepsafari – Abenteuer Dubai

   Mit dem Tuck Tuck quer durch Kochi, Indien!

   Malaysia, Penang, Georgetown – farbenfrohe Religionen
aktuelle Reise:
RCCL Allure:
Barcelona – Malaga – Fort Lauderdale
RCCL Independence:
Fort Lauderdale – Belize – Cozumel – Fort Lauderdale
Aida Vita:
Miami – Port Canaveral (Orlado) – San Juan (Puerto Rico) – Roadtown (Tortola) – Samana Bay (Dominikanische Republik) – Nassau (Bahamas) – Miami
Aida Vita:
Miami – Tampa (Florida) – New Orleans – Cozumel – Key West – Miami
… mitte Dezember bin ich wieder in Österreich!
Beitrag teilen:
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone